Danke 2020

Danke. Danke. Danke. Heute ist der letzte Tag des Jahres und daher ist an der Zeit Revue passieren zu lassen was dieses Jahr mit mir gemacht hat. Für was bin ich dankbar? Was möchte ich verändern und loslassen? Was möchte ich mir noch selbst vergeben? Was habe ich alles geschafft? Für mich war 2020 ein gutes Jahr. Ich war am Anfang diesen Jahres in Elternzeit, zusammen mit meinem Partner. Die Familienzeit ist für mich so erfüllend. Ich liebe es. Wir haben unsere Tage ganz nach unserem Credo gestaltet. Alles von Außen war uns ziemlich egal, denn wir waren mit uns…

0 Kommentare

Machs dir nicht so schwer -Es darf leicht sein-

In einem anderen Artikel hatte ich bereits beleuchtet was Worte Negatives bewirken können. Heute möchte ich mit euch schauen was Worte alles wundervolles hervorrufen können.Sagen wir du sagst deinem Kind, dass du es liebst. Was passiert in dir? Also bei mir ist es so, dass mein Herz aufgeht, ich mich warm, freudig und einfach beseelt fühle. Nur durch eben diese Worte, natürlich verbunden mit dem Gefühl.Denn wie ich ja schon geschrieben hatte, Worte rufen Gedanken, diese wiederum Gefühle hervor. Du denkst, du redest, du fühlst, du tust etwas. Das ist der Kreislauf.Angenommen dir wächst gerade alles über den Kopf. Irgendwie…

0 Kommentare

Das Kind in uns -Warum eben nicht immer alles gut ist-

Wenn wir mit einem Kind spielen oder überhaupt spielen ist immer auch unser inneres Kind aktiv. Wir nehmen es nicht immer bewusst wahr, doch die Art, wie wir spielen kennen wir aus unseren eigenen Kindertagen. Manchmal erinnern wir uns vielleicht sogar an ein Spiel, dass wir selbst damals gerne spielten und spielen es heute mit unseren Kindern. Was für eine schöne warme fließende Erinnerung, nicht wahr?Doch wie treten wir sonst in Kontakt mit unserem inneren Kind? Wir haben eine Sonnenseite und eine Schattenseite in uns. Beide Seiten wollen angenommen, gesehen werden. Wir waren eben auch nicht immer heiter und fröhlich.…

2 Kommentare
Du hast dein Leben in der Hand..
ravi-roshan-_AdUs32i0jc-unsplash

Du hast dein Leben in der Hand..

Wie heißt es so schön: „Aus großer Macht folgt große Verantwortung.“ Wir alle haben Macht. Irgendwie ist der Begriff negativ besetzt. Dabei ist deine Macht etwas Großartiges. Du allein bestimmst. Wenn du in deiner Macht bist, bedeutet es, dass du raus kommst aus deinem Opferdenken. Raus aus dem Geschehenlassen, raus aus dem eigenen Drama. Du hast die Verantwortung für dein Leben.

0 Kommentare

Schuld oder Verantwortung?

Wir wachsen auf in einem Konstrukt von Schuld. Wir bekommen die sogenannte Schuld für bestimmte Dinge oder geben sie anderen. Beliebt ist besonders: „Du hast Schuld, dass ich mich jetzt schlecht fühle“. Ist das wirklich so? Fühlen wir uns nicht eher schlecht, weil jemand etwas in uns getriggert hat? Etwas hochgewühlt, an die Oberfläche befördert, was längst in UNS da ist? Und ist es damit nicht unsere VERANTWORTUNG, die wir für unsere Gefühle haben? Das schöne daran ist, der andere kann wettern, giften, feuern, was er will. Es liegt in DEINER Hand daraus zukommen und dich zu befreien, denn du…

0 Kommentare

Über den Tellerrand schauen -die Macht der Veränderung

Eine Freundin von mir, hat mir das über fünf Jahren geraten. Nachdem meine Beziehung gescheitert war und ich mich emotional wieder gefangen hatte, gab sie mir diesen gut gemeinten Rat: Schau über den Tellerrand. Ehrlich gesagt, wusste ich damals nicht was sie damit meinte. Welcher Teller und welcher Rand überhaupt? Und sowieso, wie komm ich denn darüber? Ich verstand es nicht. Da ich sie sehr gerne habe, nahm ich den Rat trotzdem in mein Herz. Und da ich mich ja schon damals am Anfang meines spirituellen Weges befand, auch wenn ich mir dessen noch gar nicht bewusst war, verstand ich…

0 Kommentare

Wie du dein Ziel erreichen kannst…Manifestation

Kreiere ein Bild deiner inneren Vision. Wieso ist das wichtig? Um deinen inneren Kompass einzustellen brauchst du ein Ziel. Dabei ist es wichtig eine wirklich genaue Vorstellung davon zu haben was du in deinem Leben haben möchtest. Es ist DEIN Leben und du bist der Schöpfer deiner Realität. Oder anders ausgedrückt es sind deine ca. 29000 Lebenstage hier auf Erden, nutze sie so wie du es dir wünschst. Wenn du ein wahres physisches Bild von deinem Ziel erstellst kannst du es aufhängen, hinlegen, jedenfalls immer wieder ansehen und bist so immer wieder an deine Vision erinnert und sei es drum,…

0 Kommentare

So gelingt deine Entwicklung

Als ich mit der Suche begann dachte ich es ist alles ganz leicht. Ich mache was mir jemand erzählt und dann passt es schon. Dann ist es geschafft und ich bin innerlich frei. Ganz so ist es dann nicht. Im möchte an dieser Stelle ganz klar sagen, du bist gut so wie du bist. Du bist fertig und perfekt in deiner Unperfektheit. Du musst nicht heilen, dennoch kannst du dich erweitern, dein Bewusstsein erweitern. Damit du umsetzen kannst, was ich oder sonst jemand dir empfiehlt ist es sinnvoll, dass du dir klar machst, denken alleine bringt eher wenig. Es ist…

0 Kommentare

Klarheit macht den Weg frei zur Vergebung

Vergebung kann so einfach sein. Letztlich ist es deine eigene innere Entscheidung. Tatsächlich ist es jedoch gar nicht so leicht, denn die bloßen Worte helfen uns nicht wirklich weiter. Das Gefühl dahinter ist entscheidend. Und um wirklich das Gefühl zu haben vergeben zu können, ist es für mich wichtig zu verstehen. Wenn ich verstehe, warum jemand so gehandelt hat, dass ich mich nicht wohl damit fühle, fällt es mir auch leichter wahre Vergebung zu fühlen. Ein Beispiel: Beim Spielen schuppst ein Kind deine super tolle liebste Vase um. Du hast schon drei mal gesagt, das Kind soll da bitte wegkommen.…

1 Kommentar

What a wonderful world

Du kennst sicher auch den Song von Louis Armstrong "What a wonderful world". In der Originalversion gibt es ein gesprochenes Intro. -Er wusste schon damals, Liebe ist die Antwort. Gib der Welt die Chance ein wundervoller Ort zu sein ist die Botschaft. Ich mag dieses Lied sehr. Es erinnert mich daran, täglich dankbar zu sein für die kleinen Dinge. Grüne Bäume, rote Rosen, Freunde, die sich nach meinem Befinden erkundigen. Wahrlich, die Welt ist ein schöner Ort.  Meine Welt und eine Welt. Denn du hast es selbst in der Hand wie du die Welt siehst. Du bist der Gestalter deines…

0 Kommentare